BMW Motorsport, Formel e, DTM, 24h Rennen

BMW Motorsport

BMW startet in Formel e

 

BMW Motorsport 2018 – BMW hat die Weichen für die Motorsport-Aktivitäten neu gestellt. So kehren die Münchener 2018 im Rahmen der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) nach Le Mans zurück und gehen mit dem neuen M8 GTE in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) in Nordamerika an den Start. Einer der Schwerpunkte bleibt natürlich der Werkseinsatz in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM). Dort kommt es auch in der nächsten Saison zum Kräftemessen mit den Premium-Rivalen Audi und Mercedes.

 

 

BMW Motorsport Neuausrichtung

 

„Die Elektromobilität wird weiter an Bedeutung gewinnen. In den vergangenen zehn Jahren haben wir uns hier mit BMW i eine führende Position erarbeitet.“

Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung.

 

Außerdem wird der überarbeitete BMW M6 GT3 unter anderem bei den GT-Klassikern auf dem Nürburging und im australischen Bathurst am Start sein. Und der neue M4 GT4 bestreitet seine erste Saison in den Händen privater BMW-Fahrer weltweit. Markenbotschafter Alessandro Zanardi beginnt 2018 zudem mit den Vorbereitungen für einen Start beim traditionsreichen 24-Stunden-Rennen von Daytona in den USA.

 

 

 

 

„Ab 2018 greift unsere strategische Neuausrichtung im Motorsport“, sagt BMW-Vorstand Klaus Fröhlich. Erklärtes Ziel sei es, mit BMW M und BMW i erfolgreich und siegfähig zu sein. Eine Schlüsselrolle nimmt künftig Motorsport mit rein elektrisch angetriebenen Rennwagen ein. Die perfekte Bühne dafür bietet die Formel E, wo BMW die Zusammenarbeit mit dem Team von Michael Andretti im Saisonverlauf weiter ausbauen will.

 

 

Formel e mit BMW

 

Und ab der kommenden Saison tritt BMW dann mit einem Werksteam in der Formel E an. „Die Formel E ist für uns die ideale Plattform für die Mobilität der Zukunft und das perfekte Versuchslabor“, erklärt BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. In keinem anderen Programm sei der Techniktransfer zwischen Rennsport und Serienproduktion so intensiv wie in der Formel E. „In enger Zusammenarbeit mit dem Andretti-Team werden unsere Ingenieure und Fahrer integriert, um sich mit der Serie weiter vertraut zu machen und Erkenntnisse im Vorlauf für die kommende Saison sammeln.“

 

RENNSPORT UND SERIE HAND IN HAND

Die FIA Formula E Championship und die Serienmodelle von BMW i

 

Mit den innovativen Modellen von BMW i hat die BMW Group eine Vorreiterrolle im Bereich Elektromobilität übernommen. Dabei gehen auch hier der Motorsport und die Serienentwicklung Hand in Hand. Die Formel E ist das perfekte Technologielabor für die Mobilität der Zukunft, den BMW iNEXT und zukünftige Generationen von BMW i Modellen. Sie bietet den BMW i Ingenieuren die einzigartige Möglichkeit, einen Elektroantrieb zu entwickeln, der voll und ganz auf Performance ausgelegt ist. So etwas bietet nur der Motorsport, der von den Entwicklern weit weniger Kompromisse erfordert als in der Serienentwicklung. Vor allem aber profitiert das BMW i Motorsport Programm in der aktuellen Phase massiv vom großen Erfahrungsschatz, den sich die BMW i Serieningenieure in den vergangenen Jahren als Pioniere in der Automobilindustrie erarbeitet haben. Das Motorsport-Projekt bringt nun mit jeder Simulation, mit jedem Prüfstandslauf und mit jedem Testeinsatz neue Erkenntnisse, die wieder in die Serie zurückfließen. Dieser Austausch wird sich mit dem werksseitigen Einstieg in die Formel E immer weiter intensivieren.

 

 

 

 

Audi Formel e & BMW Motorsport in Bildern

 

 

 

BMW Motorsport in Bildern

 

 

 

Lies mehr über BMWs Formel e Mitbewerber – das Audi Abt Racing Team – Hier klicken!

 

Das schnellste E-Auto der Welt kommt 2020 – Hier klicken!

 

Infos zum Tesla Model 3 – Hier klicken!

 

Hier gibts die Top 5 der Elektroautos mit Reichweite – Hier klicken!

 

Wie wärs mit einem Hybrid? Der BMW 530e kann verbrennen und elektrisch fahren – klick hier!