Fiat 124 Spider test Preis, technische Daten, Kofferraumvolumen, Sondermodelle 1

Fiat 124 Spider Test

Fiat 124 Spider Test

 

 

Träumen Sie nicht auch heimlich von einem schicken Cabrio für heiße Sommertage? Viel zu teuer, sagen Sie? Doch Roadster-Feeling muss nicht unbedingt sündhaft teuer sein. Pünktlich zur Cabrio-Saison 2018 hat Fiat den 124 Spider aufgefrischt. Der teilt sich die technische Basis mit dem Mazda MX-5 – auch ein schickes Cabrio. Wir zeigen ihnen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der ungleichen Modell-Brüder, und klären, ob der 124er Spider von Fiat ein bezahlbarer Geheimtipp für ihr Frischluft-Frühlingsvergnügen ist.

 

Fiat 124 Spider Facelift 2018

 

Pünktlich zur Cabrio-Saison 2018 hat Fiat seinem Roadster ein kleines Facelift verpasst. Technisch basiert der Fiat 124 Spider auf der Plattform des Mazda MX-5. Mit ihm teilt er sich das Chassis und den Innenraum. Der Motor und die Karosserie wurden von Fiat selbst entwickelt. Anders als den Mazda – ihn gibt’s mit einem 1.5 Liter Saugmotor ab 131 PS – hat der Fiat einen 1,4 Liter Turbo-Motor. Die sich stellenden Frage dabei lautet: reicht die Leistung, um den kleinen Roadster sportlich und agil zu fahren?

 

 

 

Fiat 124 Spider Leistung im Basismotor

 

 

Untenrum braucht er ein bisschen Drehzahl aber ab rund 3000 U/min hat der kleine Motor richtig Druck. Sie reicht auf jeden Fall, denn mit nur 1125 kg muss der kleine Motor nur relativ wenig Gewicht bewegen. Der Turbomotor des 124er Spider kommt auf 240 Newtonmeter maximales Drehmoment.

 

 

 

Fiat 124 Spider Test & Historie

 

 

Fiat knüpft mit seinem Spider an eine lange Tradition an. Bereits seit 1966 gibt es den 124er als offenes Cabrio. Und der wurde als Abarth auch sehr erfolgreich als Rennwagen von Privatteams rund um den Globus eingesetzt. Und auch heute lebt diese Rennsport-Tradition weiter.

 

 

Fiat 124 Spider (2018) Technische Daten

 

Auf dem Datenblatt des Serien-Spider überzeugt aber vor allem eins: Sein Preis. Ab rund 25.000,- Euro gibt’s den Fiat 124 Spider. Wir fahren jetzt hier allerdings nicht die Basisversion, sondern die Ausstattungslinie „Lusso“. So kostet er rund 27.000,- Euro und es gibt natürlich auch noch die Abarth Version, die ist allerdings jetzt von 40.000 Euro auf 33.000 Euro im Preis gesenkt worden und damit auch ein ziemlich interessantes Angebot mit 170 PS.

 

Seit 2016 ist der Fiat 124 jetzt auf dem Markt. Die Neuigkeiten des Modelljahrs 2018 sind zwei Sondereditionen, eine S-Version und mehr Wahlmöglichkeiten auf der Aufpreisliste. Unsere getestete Ausstattungslinie „Lusso“ verfügt bereits serienmäßig über 17 Zoll Leichtmetallfelgen, Ledersitze und eine Klimaautomatik.

 

 

Fiat 124 Spider Test Fazit

 

Der Innenraum ist übersichtlich und funktional gestaltet. Man sitzt bequem aber fest umschlossen in der Bella Macchina. Mit seinen kompakten Abmessungen – der Spider ist vier Meter sieben Lang – lässt er sich wieselflink und leicht durch die Kurven werfen. Das Handling gehört zu den Stärken des 124er. Die Eingangsfrage war ja: ist der 140-PS-Motor im Fiat 124 Spider ausreichend? Der Motor ist nicht nur ausreichend, der macht auch richtig viel Laune, ich finde das Gesamtkonzept stimmig, es macht Spaß den zu fahren und von daher ist es ein super ehrliches Angebot. Der Fiat Spider ist eine der günstigsten Möglichkeiten ein neues Cabrio zu kaufen und zu fahren. Und das auch mit der Einstiegsmotorisierung.

 

 

 

 

Fiat 124 Spider Test Video

 

 

 

 

Fiat 124 Spider Bilder der Sportmodelle

 

Fiat 124 Spider – Technische Daten im Überblick, Verbrauch und Leistung

 

124 Spider Fiat Abarth 124 Spider
Bauzeitraum seit 06/2016 seit 09/2016
Motorkenndaten
Motortyp R4-Ottomotor
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1368 cm³
max. Leistung bei min−1 103 kW (140 PS) / 5000 125 kW (170 PS) / 5500
max. Drehmoment bei min−1 240 Nm / 2250 250 Nm / 2500
Kraftübertragung
Antrieb Hinterradantrieb
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional [6-Gang-Automatikgetriebe]
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h 232 km/h [229 km/h]
Beschleunigung, 0–100 km/h 7,5 s 6,8 s [6,9 s]
Leergewicht 1050 kg 1060 kg [1080 kg]
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 6,4 l Super
CO2-Emissionen (kombiniert) 148 g/km
Abgasnorm Euro 6

 

 

 

 

 

 

Meistgelesene Artikel auf www.the-motorist.com:

 

VW Tiguan im Test – Bestseller Infos – Hier klicken!

 

Neuer Opel Grandland X – Mehr Volks-SUV geht nicht – Hier klicken!

 

Krasse Megayacht – Golfplatz, Helipad & Co – Staune selbst

 

 

BMW i8 Roadster – Nummer 1 Elektro-Hybrid Supercar? Infos hier klicken!

 

E-Bike Energica Eva – auch eine rassige Italienerin – Hier klicken!

 

BMW vs Umwelthilfe – DUH verklagt deutschen Autobauer – Hier klicken!

 

BMW M9 kommt – Lies mehr – klick Hier!!!

 

Lies mehr: der neue BMW 8er kommt 2018 – Klick hier!

 

Das schnellste E-Auto der Welt kommt 2020 – Hier klicken!

 

Infos zum Tesla Model 3 – Hier klicken!

 

Hier gibts die Top 5 der Elektroautos mit Reichweite – Hier klicken!

 

Wie wärs mit einem Hybrid? Der BMW 530e kann verbrennen und elektrisch fahren – klick hier!