Mini Cooper Cabrio 2018 Test, Preis, Details, Was ist neu?

mini cooper cabriolet 2018

Verrückt nach Mary

 

 

Das Mini Cooper Cabriolet 2018 steht in den Startlöchern. Genauer gesagt: auf der Sonneninsel Mallorca lädt Mini zur Fahrveranstaltung zum neuen Mini Cooper Cabriolet 2018. Aber nicht nur das Mini Cabriolet wurde überarbeitet, auch der Dreitürer und Fünftürer sind in gleichem Maße aufgehübscht worden.

 

 

Mini Cooper Cabriolet 2018 Test

 

Was soll ich sagen zum Mini Cooper Cabriolet 2018. Etwas voreingenommen bin ich, denn seit einigen Jahren fahre ich regelmäßig auch privat nach Mallorca. Die Sonneninsel hat mich seit der Hochzeit eines Freundes in ihren Bann gezogen. Und jedesmal miete ich mir ein Mini Cabrio bei unserem Freund Erich (Sixt). Dort gibt es immer ansehnliche Exemplare zur Miete und gut gewartet sind sie auch. Ganz im Gegensatz zu den andern Mietstationen, aber das ist ein anderes Thema. Lange Rede kurzer Sinn: Mallorca, das Mini Cabrio und ich verbindet eine langjährige Freundschaft, weil diese Kombination eine sehr schöne Erfahrung und optimale Verbindung ist.

 

Umso mehr freut es uns, dass Mini sein neues Cabrio 2018 auf der Sonneninsel vorstellt, denn dort kenne ich viele Ecken, ziemlich fordernde spanische Asphaltoberflächen, verwinkelte Straßen und Gässchen und Traumrouten Europas wie zum Beispiel die Cala de sa Calobra oder die Straße nach Cap Formentor. Zwei der wohl schönsten Traumstraßen Europas.

 

 

Aber: genug geschwafelt, beginnen wir den Test des Mini Cooper Cabriolet & Mini 3-Türer 2018

 

Zuerst erwartet uns am Flughafen von Palma der Mini Dreitürer. Der erste Debütant ist nicht gerade brandneu, sondern lediglich überarbeitet – aber angesichts des überschaubaren Neuheiten-Angebots sind die Freunde noch einigermaßen erschwinglicher Cabrios auch dafür sehr dankbar. Jedenfalls hat dem Mini Cabrio das Facelift gut getan, deutlichster Hinweis auf die Überarbeitung sind die Rücklichter im Union Jack-Design.

 

 

 

Mini 2018 – Was ist neu?

 

Der bei den Dreizylindern auf 1,5 Liter vergrößerte Hubraum und die daraus resultierenden zehn Newtonmeter mehr maximales Drehmoment werden von den Kunden gerne genommen, für Schaltfaule empfiehlt sich das jetzt durchgängig lieferbare Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe für 1800,- Euro Aufpreis. Außerdem ist nun auch eine Sport-Steptronic für 1950,- Euro lieferbar. Ohnehin sind die meisten Neuigkeiten des Mini Modelljahr 2018 auf der Aufpreisliste zu finden. Drei neue Farben sind im Angebot: Orange rot, Blau und ein Grau für je 500,- Euro. Außerdem gibt es ein optionales Styling-Paket in schwarzem Pianolack. Das ist zwar nicht ganz konsequent ausgeführt, da der Tankdeckel und die Türgriffe immer noch in Chrom strahlen, doch beim Zubehör (nicht Optionenliste) gibt es auch dort die passenden Abdeckungen für einen konsequent schwarzen Look.

 

 

Mini 2018 Preise

 

Die Preise: ab 23.300 Euro für das Mini One Cabrio mit 75 kW/102 PS bis 35.200 für den John Cooper Works mit 170 kW/231 PS. Doch dabei muss es nicht bleiben. Viele schöne, nützliche und sinnlose Optionen warten auf der Aufpreisliste. Wer da ordentlich zupackt, der kann den Preis ganz schnell auf Mitte 40.000,- Euro treiben. Beim Preis ist der Mini gar nicht so Mini. Allerdings ist das auch eigentlich nichts neues.

 

 

Neues Mini Yours Customised Individual-Programm – Mary Me

 

 

Außerdem bietet Mini für das Modell 2018 eine neue Internetpräsenz zur Individualisierung an. Auf Yours-Customised.mini kann sich der geneigte Mini-Käufer alle möglichen individuellen Teile 3D-drucken lassen, Logos für die Türeinstiegsleisten festlegen oder sogar die Lichtgrafik der Tür-Bodenbeleuchtung ändern. Zum Beispiel der Mary-Schriftzug (siehe Fotos) ist so ein individuelles Teil aus dem 3D-Drucker. Die sogenannten „Side Scuttles“ werden dann mit 145,- Euro extra berechnet. Da sind (fast) keine Grenzen gesetzt das eigene Firmenlogo, den Namen der Freundin oder einen Individuellen Fahrzeug-Namen zu kreieren. Einfach mal ausprobieren!

 

 

 

Mini Cabrio 2018 – Die schönsten Bilder – Location: Mallorca

 

 

 

MINI 3-Türer, 5-Türer & MINI Cabrio 2018: Die Neuerungen im Überblick

 

•       LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion für das Fernlicht.
•       LED-Heckleuchten im Union-Jack-Design.
•       neues MINI Logo, neue Karosseriefarben, Piano Black Exterieur.
•       neue Leichtmetallräder.
•       erweitertes Angebot an Lederausstattungen, Interieuroberflächen
und Colour Lines.
•       einzigartige Individualisierung mit MINI Yours Customised.
•       weiterentwickelte Motoren mit gesteigerter Effizienz, mehr
Hubraum und Drehmoment für MINI One und MINI One First.
•       7-Gang Steptronic Getriebe mit Doppelkupplung, 8-Gang Steptronic
Getriebe.
•       Multifunktionslenkrad sowie Radio mit 6,5 Zoll-Farbdisplay,
USB- und Bluetooth-Schnittstelle serienmäßig.
•       optionale Radio- und Navigationssysteme mit Touchscreen-Monitor.
•       Telefonie mit Wireless Charging.
•       MINI Logo Projektion aus dem Außenspiegel auf der Fahrerseite.
•       MINI Connected und MINI Connected XL mit neuen Funktionen.

 

 

 

 

 

Sommerreifen ab wann? Alle Tipps hier klicken!

Testsieger Reifen hier bestellen

 

 

 

 

 

 

Hell und blendfrei: Adaptive LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion
für das Fernlicht.

 


Ein modifiziertes Design für die charakteristischen Rundscheinwerfer lässt die markentypische Frontansicht des neuen MINI 3-Türer, des neuen MINI 5-Türer und des neuen MINI Cabrio noch ausdrucksstärker wirken. In den serienmäßigen Halogen-Scheinwerfern sorgt eine schwarze Blende für einen markanten Akzent. Bei den als Sonderausstattung angebotenen LED-Scheinwerfern wird die hochwertige Technik durch eine vollständig neue Gestaltung der Lichtquellen betont. Die jüngste Generation der LED-Module für Abblend- und Fernlicht weist eine gesteigerte Leuchtkraft auf. Das LED-Tagfahrlicht sowie der Fahrtrichtungsanzeiger werden von einem Lichtring erzeugt, der die Scheinwerferkontur vollständig umschließt.

 

Die ebenfalls optional verfügbaren Adaptiven LED-Scheinwerfer passen ihre Leuchtwirkung automatisch an die Verkehrssituation an. Bei Stadtfahrten und witterungsbedingten Sichteinschränkungen kann durch Zuschaltung des abgedimmten Abbiegelichts die Ausleuchtung des seitlichen Fahrbahnbereichs intensiviert werden. Eine gezielte Erhöhung der Reichweite des Abblendlichts sorgt für eine optimierte Ausleuchtung der Straße beim Fahren auf der Autobahn.

 

Außerdem bieten die Adaptiven LED-Scheinwerfer jetzt eine automatische, selektive Abblendfunktion für das Fernlicht. Die innovative Matrix-Technologie für das Fernlicht steigert die Sichtweite und vermeidet dabei eine Blendwirkung gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. Es ist dazu in vier horizontal angeordnete Segmente unterteilt, die bei Geschwindigkeiten von mehr als 70 km/h unabhängig voneinander aktiviert und deaktiviert werden. Die Steuerung der Fernlichtsegmente orientiert sich an der Verkehrssituation. Sobald die Frontkamera des MINI ein entgegenkommendes oder vorausfahrendes Fahrzeug registriert, wird der Verkehrsraum, in dem sich diese befinden, nur noch vom Abblendlicht ausgeleuchtet. Dies geschieht durch Deaktivierung der für diesen Bereich zuständigen Segmente der Matrix-Fernlichtfunktion. Die übrigen Fahrbahnbereiche werden weiterhin vom Fernlicht ausgeleuchtet.

 

 

Very british: Heckleuchten im Union-Jack-Design

 

In Verbindung mit den LED-Scheinwerfern beziehungsweise den Adaptiven LED-Scheinwerfern weisen auch die Heckleuchten ein neues Design auf. Als klarer Hinweis auf die britische Herkunft der Marke sind die aufrecht stehenden Leuchteneinheiten am Heck des neuen MINI 3-Türer, des neuen MINI 5-Türer und des neuen MINI Cabrio jetzt in einem Union-Jack-Design gehalten.

Das auffällige Flaggen-Motiv spiegelt sich in der Strukturierung der Lichtfunktionen wider. So sind die Fahrtrichtungsanzeiger horizontal und die Bremsleuchten vertikal ausgerichtet, während das Schlusslicht zusätzlich die diagonal verlaufenden Linien der britischen Flagge darstellt. Für eine besonders harmonische Leuchtwirkung sind alle Lichtquellen, die die Union-Jack-Grafik bilden, in LED-Technik ausgeführt.

 

 

Neues MINI Logo: Auf das Wesentliche konzentriert

 

 

Klar und authentisch präsentiert sich das neue MINI Logo, das auf der Motorhaube, der Gepäckraumklappe sowie auf dem Lenkrad, im Display des Zentralinstruments und auf der Funkfernbedienung aller Modelle zu sehen ist. Als Neuinterpretation des bisherigen Logos ist es jetzt in einem zweidimensionalen „Flat Design“ ausgeführt. Damit repräsentiert auch das MINI Logo den neuen Markenauftritt, der durch die Konzentration auf das Wesentliche den Fokus auf zentrale Werte wie Fahrspaß, unverwechselbares Design, Premium-Qualität und Emotionalität richtet.

 

 

 

 

 

Sommerreifen ab wann? Alle Tipps hier klicken!

Testsieger Reifen hier bestellen

 

 

 

 

 

Drei neue Karosserielackierungen, Premiere für Piano Black Exterieur.

 


Das Angebot an Karosserielackierungen, die für den neuen MINI 3-Türer, den neuen MINI 5-Türer und das neue MINI Cabrio zur Auswahl stehen, umfasst drei neue Varianten: Emerald Grey metallic, Starlight Blue metallic und Solaris Orange metallic.

Darüber hinaus bietet die Liste der Sonderausstattungen eine weitere neue Möglichkeit zur Individualisierung des Exterieurdesigns. Mit der Option Piano Black Exterieur werden die Einfassungen der Scheinwerfer, der Heckleuchten sowie des Kühlergrills in hochglänzendem Schwarz anstelle von Chrom ausgeführt.

 

Erweitert wurde auch die Auswahl der optional verfügbaren Leichtmetallräder. Die jeweils 17 Zoll großen Leichtmetallräder in den Designausführungen Roulette Spoke 2-tone und Propeller Spoke 2-tone sind jetzt für alle Karosserievarianten des neuen MINI erhältlich. Neu in das Programm aufgenommen wurden außerdem die ebenfalls 17 Zoll großen Leichtmetallräder im Design Rail Spoke 2-tone.

 

 

Neue Lederausstattungen, Interieuroberflächen und Colour Lines

 

Für individuellen Stil im Innenraum des neuen MINI 3-Türer, des neuen MINI 5-Türer und des neuen MINI Cabrio sorgt die große Auswahl an Sitzoberflächen, Interieuroberflächen und Colour Lines. Zu den Neuheiten für den MINI 3-Türer und den MINI 5-Türer gehören die Lederausstattung Chester in der Farbe Malt Brown und die nun ebenfalls in Malt Brown erhältliche Colour Line.

Darüber hinaus wird jetzt die Option MINI Yours Interior Style Piano Black illuminiert angeboten. Sie beinhaltet neben den in Piano Black lackierten Oberflächen im Bereich der Türen und der Mittelkonsole auch eine hinterleuchtete Dekorleiste für die Armaturentafel auf der Beifahrerseite. Diese ist ebenfalls in Piano Black gehalten und mit einem stilisierten Union-Jack-Motiv verziert. Die Farbe der Hintergrundbeleuchtung für die Dekorleistung entspricht jeweils der vom Fahrer ausgewählten Lichtstimmung der Ambientebeleuchtung, die Bestandteil des MINI Excitement Pakets ist.

 

 

 

 

 

Meistgelesene Artikel auf www.the-motorist.com:

 

Neuer Touareg 2018 – Neue Zeitrechnung bei VW – Staune selbst – Klicke Hier!

 

Mercedes bringt neuen GLC F-Cell mit Wasserstoff-Brennstoffzelle – Infos hier!

 

T-Roc Test – VWs neuer Bestseller für 20.000 Euro? Hier klicken!

 

VW Tiguan im Test – Bestseller Infos – Hier klicken!

 

Neuer Opel Grandland X – Mehr Volks-SUV geht nicht – Hier klicken!

 

Krasse Megayacht – Golfplatz, Helipad & Co – Staune selbst

 

 

Hol´ dir den Autokredit für deinen neuen Wagen – Günstig finanzieren beim ADAC!

 

 

 

 

 

 

 

Hol´ dir den Autokredit für deinen neuen Wagen – Günstig finanzieren beim ADAC!