VW Touareg 2018 Test Assistenzsysteme

VW Touareg 2018 Test

VW Touareg 2018 Test

 

 

 

Salzburg – 04.05.2018 – Mit dem Touareg ist VW seit vielen Jahren auf der Überholspur unterwegs. Das große SUV des Volumenherstellers verbreitet schon immer eine Portion Oberklasse-Flair, das auf die ganze Marke abstrahlt. Im Juni 2018 kommt die dritte Generation des sanften Gelände- und Autobahnbullen. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat die wichtigsten Neuerungen schon ausprobiert.

 

 

VW Touareg 2018 Technische Daten

 

Schick steht er da, der Touareg. In feinem Aquamarinblau Metallic, auf noblen 21-Zöllern und gekleidet ins Ausstattungspaket Elegance. Gegenüber seinem Vorgänger ist der Neue moderat in Länge und Breite gewachsen, in der Höhe leicht geschrumpft. Die Formen sind klarer, konturierter, die konkav gewölbten Seitenflächen bringen Spannung ins Spiel, die Frontpartie mit Kameras und Radarsensoren, präzise geschliffenem Kühlergrill und LED-Matrixscheinwerfern wirkt leicht technoid. Touareg Nummer drei ist ein großes Auto, das seine Dimensionen perfekt kaschieren kann. Ein echtes Kunststück der Designer.

 

Dass auch die Techniker einen guten Job gemacht haben, zeigten die ersten Testfahrten zwischen Salzburg und Scheffau im schönen Tirol. Erster und während der ganzen Reise anhaltender Eindruck: Der Touareg in Bewegung wirkt, als wäre er mindestens eine Nummer kleiner. Seine Leichtigkeit und Souveränität will gar nicht so zu seinen ausgewachsenen Maßen passen. Vollends beeindruckend sind Rangier- und Einparkmanöver dank der optional angebotenen Allradlenkung. Die sorgt dafür, dass der Wendekreis nur um 20 Zentimeter größer ist als der eines Golf.

 

 

VW Touareg 2018 Fahrprogramme

 

Großen Anteil an den Fahreindrücken haben aber auch der aktive Wankausgleich und die optionale Luftfederung. Die sorgen in überzeugender Kooperation dafür, dass der Zweitonner auch über vom Winter übel malträtierte Straßen mit sänftenartigem Komfort gleitet. Erst das Fahrprogramm „Sport“ sorgt dafür, dass Frostausbrüche zumindest akustisch als solche wahrgenommen werden. Allerdings nur ansatzweise, denn der Touareg ist ein extrem gut gegen Fahrgeräusche gedämpftes Fahrzeug. Nicht einmal die volle Beschleunigung des 3.0-V6-TDI stresst die empfindlichen Ohren auch nur ansatzweise. Noch ein Satz zum Fahrverhalten in Kurven: Beeindruckend, wie neutral, geschmeidig und sicher sich ein derartiger Brocken um die Ecken treiben lässt.

 

 

 

VW Touareg 2018 Test / Motordaten / Abgasnorm

 

 

Der erwähnte Diesel, der schon die künftigen Abgasgrenzwerte nach Euro 6 d-TEMP erfüllt, leistet aus drei Liter Hubraum 210 kW286 PS, bringt es auf maximal 600 Newtonmeter und beschleunigt den großen Wolfsburger nach einer minimalen Anfahr-Verzögerung durch die Achtgang-Automatik beim Vollgasstart in 6,1 Sekunden auf 100 und letztlich bis auf 238 km/h. Sehr anständige Werte, die den Normverbrauch von 6,9 Liter in weite Ferne rücken lassen. In der Realität, speziell beim Einsatz auf deutschen Autobahnen, sind wohl zweistellige Verbrauchswerte beim großen Allradler eher die Regel als die Ausnahme. Von nichts kommt nun mal nichts. Eine 170 kW/231 PS starke Version des Dreilitermotors bietet VW in Kürze ebenso an, im Herbst sollen noch ein 250 kW/340 PS starker Benziner und ein V8-Diesel mit 310 kW/421 PS nachgereicht werden.

 

 

 

VW Touareg 2018 Preis

 

Weitgehend feine Materialien im Innenraum sind in der 60.000-Euro-Klasse eigentlich selbstverständlich. Völlig neu ist das aufpreispflichtige „Innovision Cockpit“. Es besteht aus dem volldigitalen 12-Zoll-Display hinter dem Lenkrad, dessen Anzeigen wie Navikarte, Tacho oder Drehzahlmesser weitgehend frei konfiguriert werden können. Und aus dem riesigen, 15 Zoll großen „Discover Premium-Touchscreen“, der fast die komplette Bedienung des Wolfsburger Boliden ermöglicht. Schalter und Hebel sind beinahe überflüssig. Wischen, drücken, scrollen – die Handhabung ist wie bei einem Smartphone intuitiv. Ob Temperierung, Musiksender, Telefon oder Navigation – alles flutscht. Und wenn ein Antippen daneben ging: Ein Druck auf den zentralen Home-Button sorgt wieder für Klarheit.

 

 

VW Touareg 2018 Assistenzsysteme

 

Bis zu 20 Assistenzsysteme inklusive des hinten um die Ecke blickenden Ausparkhelfers hat VW teils serienmäßig, teils optional im Angebot. Die aufpreispflichtigen, mit Hella entwickelten I.Q.Light LED-Matrixscheinwerfer mit 128 LEDs pro Scheinwerfer machen sprichwörtlich die Nacht zum Tag, samt fein austariertem Dauerfernlicht auch bei Gegenverkehr. Elf Lichtfunktionen hat das System drauf, inklusive der Infrarot-Markierungslichtblitze bei der extra zu bezahlenden Nachtsichtunterstützung, die Menschen oder Tiere am Fahrbahnrand für den Fahrer erkennbar macht. Die Warnbilder werden ins „Innovision Cockpit“ eingeblendet.

 

 

VW Touareg 2018 Test-Fazit

 

Reichlich Technik und viele Neuerungen also im neuen Touareg. Er bietet viel Platz für die Passagiere, deren Rücken auf den Vordersitzen auf Wunsch klimatisiert und massiert wird. Der Kofferraum passt mit seinem auf 810 Liter gewachsenen Volumen ins Konzept. Ebenso die Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen. Geschrumpft ist das Gewicht, und zwar im Schnitt um mehr als 100 Kilo. Moderat gewachsen ist wiederum der Preis: Aktuell ist eine Summe von mindestens 60.675 Euro fällig, die aber durch die vielen appetitlichen Optionen eher theoretischer Natur und nach oben massiv ausbaufähig ist. Rudolf Huber / mid

 

 

 

VW Touareg 2018 Test Bilder

 

 

Technische Daten VW Touareg V6 TDI 4Motion

 

Viertüriges, fünfsitziges SUV, Länge/Breite/Höhe/Radstand in Millimetern: 4.878/1.984/1.702/2.894; Leergewicht: 1.995 kg, zul. Gesamtgewicht: 2.850 kg, Zuladung: 855 kg, Gepäckvolumen: 810 – 1.800 l, max. Anhängelast: 3.500 kg, Wendekreis: 12,19 m (mit Allradlenkung: 11,19 m), Tankinhalt: 90 l.

Motor: V-Sechszylinder-Turbodiesel, Hubraum: 2.967 ccm, Leistung: 210 kW/286 PS bei 4.000 U/min, maximales Drehmoment: 600 Nm bei 2.250 – 3.250 U/min, 0 bis 100 km/h: 6,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit: 238 km/h, Normverbrauch: 6,9 l Diesel je 100 km, CO2-Ausstoß: 182 g/km, Allradantrieb, 8-Gang-Automatik, Preis: ab 60.675 Euro.
© Global Press Nachrichtenagentur und Informationsdienste GmbH (glp)

 

 

 

VW Touareg 2018 Test Video

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meistgelesene Artikel auf www.the-motorist.com:

 

VW Tiguan im Test – Bestseller Infos – Hier klicken!

 

Neuer Opel Grandland X – Mehr Volks-SUV geht nicht – Hier klicken!

 

Krasse Megayacht – Golfplatz, Helipad & Co – Staune selbst

 

 

BMW i8 Roadster – Nummer 1 Elektro-Hybrid Supercar? Infos hier klicken!

 

E-Bike Energica Eva – auch eine rassige Italienerin – Hier klicken!

 

BMW vs Umwelthilfe – DUH verklagt deutschen Autobauer – Hier klicken!

 

BMW M9 kommt – Lies mehr – klick Hier!!!

 

Lies mehr: der neue BMW 8er kommt 2018 – Klick hier!

 

Das schnellste E-Auto der Welt kommt 2020 – Hier klicken!

 

Infos zum Tesla Model 3 – Hier klicken!

 

Hier gibts die Top 5 der Elektroautos mit Reichweite – Hier klicken!

 

Wie wärs mit einem Hybrid? Der BMW 530e kann verbrennen und elektrisch fahren – klick hier!