Lamborghini Huracán LP 610-4

Lamborghini Huracán LP 610-4

Lamborghini Huracan LP 610-4
Lamborghini Huracan LP 610-4

Lamborghini Huracan LP 610-4

Alle Lampen an beim Lamborghini Huracan

Endlich ist es offiziell: Lambos lang ersehnter kleiner Kampfstier und Gallardo-Nachfolger heißt nicht Cabrera sondern hört auf den schönen Namen Huracan. Seine Bezeichnung lautet 610-4. Der V10-Motor leistet nun 610 PS und beschleunigt den neusten Spross aus Sant´Agata Bolognese in nur 3,2 Sekunden von Null auf Hundert. Erst bei 325 Km/h Topspeed ist Schluss. Offizieller Start für den Lamborghini Huracan LP 610-4 ist ab Januar 2014 und auf dem kommenden Genfer Automobilsalon im Februar. Technische Neuigkeiten sind besonders Scheinwerfer in Voll-LED-Technik. Damit wird der Huracan technisch so weit vorne sein, wie die Technologieführer BMW 7er oder Mercedes S-Klasse. Die LED-Technik bietet gegenüber beispielsweise der Xenon-Technologie immense Stromverbrauchsvorteile bei gleichzeitig höherer Lichtausbeute. Der Verbrauch von LED´s liegt gegenüber vergleichbarer Xenon-Technologie bei nur einem Drittel. Auch der Einsatz vieler LED´s hat zum Vorteil, dass ein Licht nicht mehr (oder nur noch sehr schwer) ausfallen kann, denn einzelne LED´s bringen nicht den kompletten Shut-Down des Leuchtmittels mit sich. Damit birgt die LED-Bauweise auch enorme Sicherheitsvorteile.

Lamborghini Huracan LP 610-4 – Chassis in Hybrid-Bauweise

Konsequenter Leichtbau wird mittlerweile bei jedem neuen Modell eines jeden Herstellers angepriesen, wie das Amen in der Kirche. Lamborghinis neues kleiner wiegt dank Kohlefaser-Aluminiumbauweise trocken 1422 Kilogramm. Der aus dem Audi R8 und Gallardo bekannte 5,2 Liter Zehnzylinder leistet nun 560 Newtonmeter Drehmoment, die bei 6.500 U/min anliegen. Neu ist eine Kombination aus direkter und indirekter Benzindirekteinspritzung. Die „Iniezione Diretta Stratificata“ hat bei gleichzeitig mehr Leistung einen geringeren Benzinverbrauch zur Folge. Erwähnenswert ist ausserdem sein Sprintvermögen auf 200 Km/h von 9,9 Sekunden und ein neues 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe. Die Kraft wird, wie bei seinem Vorgänger an alle vier Räder abgegeben. Verzögert wird der neue Lamborghini Huracan über eine serienmäßige Carbon-Keramik-Bremsanlage. Was dieser neue Kampfstier aus Sant´Agata Bolognese wirklich zu leisten imstande ist, werden die ersten Tests auf den Rennstrecken dieser Welt erst noch zeigen müssen. Aber imposant lesen sich die Leistungswerte und optisch überzeugt der Lamborghini Huracan LP 610-4 auch schon absolut. Die Bilder gibts natürlich hier bei uns.

Hier gehts zur Lamborghini Huracan LP 610-4 Beschleunigung – Sound inklusive!

 

Die schönsten Lamborghini Huracan LP 610-4-Bilder

Gleiche Basis besseres Auto? Lamborghini Huracan oder Audi R8 V10?

1 Comment

Post a Comment