Next Level Megayacht – Die Gray Design Fairwei

Next Level Megayacht – Die Gray Design Fairwei

Gray Design “Fairwei” – Mega stylishes Concept-Schiff

 

 

Eigentlich ist das bisher immer ganz einfach gewesen. Schwedenstahl kann nicht schwimmen und auf Schiffen ist bekanntermaßen Platz eher begrenzt. Doch jetzt müssen wir umdenken. Denn Gray Design präsentiert das Konzept der “Fairwei”. Schwedenstahl kann doch schwimmen! Und: Auf einer Megayacht wie der Fairwei der schwedischen Designer ist Platz definitiv keine Mangelware. Und einen 1200 PS Hybrid – Sportwagen für eine kleine Landpartie gibts obendrauf.

Die Yacht ist besonders für Golf – Enthusiasten ausgelegt. Dabei müssen wir jetzt erstmal klären, um was für eine Gattung Yacht es sich denn hierbei handelt. Yacht, Superyacht oder eine Megayacht.

 

 

Was ist eine Yacht? Und: ab wann spricht man von einer MegaYacht?

 

 

Bei Autos haben die Hybridsportwagen ja nun auch eine neue Gattung Fahrzeuge ins Leben gerufen. Sportwagen reicht nicht mehr. Da ist bei 5-600 PS und einem Porsche 911 Turbo, Audi R8 oder ähnlichem Schluss. Supersportwagen sind die eher seltener anzutreffenden Lamborghini und Ferraris dieser Welt. Und dann kommen da die Ferrari LaFerraris, McLaren P1 und Porsche 918 Spyder daher. Die haben die neue Klasse der Hyper – Cars begründet. Ok, vielleicht wars auch der Bugatti Veyron oder der Koenigsegg CCX, Agera oder jetzt der Regera. Also einigen wir uns hier demokratisch auf Hyper – Yacht? Und die hier von Gray hat so einiges zu bieten, was andere Yachten vorher nicht hatten. Putting Green achtern ( das heißt im See – Hipster – Sprech hinten ) und seitliche Löcher sollen für Kurzweil auf See sorgen. Und wenn dann genug eingelocht wurde sorgt ein Indoor – Pool für den geeigneten Rahmen zur Entspannung. Ganz selbstverständlich und fast schon gar nicht mehr erwähnenswert bei einer derartigen Mega – Yacht ist der Helikopter – Landeplatz vorne an Deck.

 

 

 

 

Grey Design und die Preisfrage

 

 

Was der ganze Spaß kosten soll ist ein Betriebsgeheimnis. Auch wie lang das Schiff werden soll. Denn das kommt ganz auf die Schatulle des zukünftigen Besitzers an. Bei solchen Yachten hängt der Preis sehr stark von der Ausstattung des Schiffes ab. Aber als Faustregel gilt. Der Meter Schiffslänge startet bei Pi-mal-Daumen 1 Million Dollar. Mehr Technik und Schnick-Schnack bedeuten dann auch mehr Entnahmen aus der Portokasse. Wann das Schiff gebaut wird steht auch noch nicht fest. Es hat sich wohl noch kein Käufer an die Vertragsunterschrift getraut. Nur eines steht bisher fest: Das Auto soll 2017 fertig sein und käuflich zu erwerben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meistgelesene Artikel auf www.www.the-motorist.com:

 

Audi A8 D4 ab 2009 online kaufen oder verkaufen – Alle Informationen – Hier klicken!

 

VW Bully T6 gebraucht kaufen – Alle Tipps & Tricks – Hier klicken! 

 

Der VW Tiguan ist als Neu- und Gebrauchtwagen ein absoluter Bestseller! Alle Infos hier!

 

8 Comments

Post a Comment