PKW Maut

PKW Maut

Hier kommt die Mau(s)t – PKW Maut

Laut einem Bericht der Bild am Sonntag wird im Bundesverkehrsministerium schon unter Hochdruck an der umstrittenen PKW Maut für deutsche Autobahnen gearbeitet. 

 

Wie nun bekannt wurde, solle die Maut per Vignette nach dem Österreichischen Vorbild eingeführt werden und für ein Jahr hierzulande etwa 100 Euro kosten. Auch zeitlich begrenzte Vignetten seien demnach in Planung. Im benachbarten Alpenland gibt es für Urlauber und Transiteure beispielsweise eine Zehntages- oder Zweimonatsvignette, die für 8,50 Euro oder 24,80 Euro zu haben sind. Aus dem Verkehrsministerium würde bisher bestätigt, dass an verschiedenen Szenarien gearbeitet werde. Fest steht nur, dass die Vignette beim Preis von Einhundert Euro nicht diejenigen Autofahrer benachteiligen dürfe, deren KFZ-Steuer bei jährlich weniger als dem Betrag der Vignette liegt. Denn um die Deutschen Autofahrer nicht weiter zu belasten, sei geplant, dass die Vignette mit der KFZ-Steuer verrechnet werden könne. In verschiedenen Berichten wird diese Möglichkeit, der Rabatt für Hubraum-schwache Fahrzeuge als “Öko-Maut“ bezeichnet.

 

Verkehrsministerium arbeitet an PKW Maut in Deutschland

 

Umstritten ist, ob die Steuer für ausländische Besucher überhaupt etwas bring
Bisher existieren unterschiedliche Schätzungen, was die Maut von ausländischen Straßennutzern überhaupt in die Staatskasse spülen wird. Verkehrsminister Ramsauer erhofft sich bis zu 800 Millionen Euro, doch Experten gehen nur von 270 – 700 Millionen Euro aus. Otto Saalmann vom ADAC gibt zu bedenken, dass die Maut eventuell sogar mehr Kosten verursachen könne, als sie am Ende an zusätzlichen Mitteln bringt.

 

PKW Maut in Europa

 

Nicht überall im Europäischen Ausland werden die Autofahrer per Maut geschröpft
“Grundsätzlich stellt eine Senkung der Kraftfahrzeugsteuern für gebietsansässige Nutzer, unter Beachtung der in der Richtlinie 1999/62/EG festgelegten Mindestsätze für Lastkraftwagen, bei gleichzeitiger Erhebung angemessener Nutzungsgebühren für alle Nutzer also keine Diskriminierung aus Gründen der Staatsangehörigkeit dar”, teilte der Kommissar schriftlich mit. Bis her ist die SPD noch zu keinerlei Zugeständnissen bereit, doch mit dieser Aussage wird die Debatte wohl neu angefeuert.

 

PKW Maut für Wen?

 

Lediglich vier Länder erheben eine Maut für bestimmte Strecken. Doch elf Länder erheben Maut pro Einhundert gefahrene Kilometer und in Zehn Ländern werden Vignetten an die Autofahrer verkauft. Nachdem letzte Woche ein Schreiben von EU-Verkehrskommissar Siim Kallas eine Einführung unter bestimmten Umständen als mit EU-Recht vereinbar erklärte scheinen die Pläne unaufhaltsam voran zu schreiten. Allerdings ist noch offen, wer sich letztendlich auch mit Hinblick auf die laufenden Koalitionsverhandlungen zwischen CDU und SPD bei diesem Streitthema durchsetzen wird.
Erst am 31.10.2013 hat der EU-Verkehrskommissar Siim Kallas für Aufregung beim Thema PKW Maut gesorgt. Den Artikel findet ihr hier.

 

the-motorist-news-europaeische-union-zur-pkw-maut-in-deutschland-titelbild

 

Bevor die PKW Maut kommt noch schnell Gas geben – Zum Beispiel im Porsche GTS!

No Comments

Post a Comment